de en
Willkommen beim
GAP in Karlsruhe vom
25. bis 28. Mai 2017!

Das GAP 2017

Im Jahr 2017 ist das GAP bereits zum vierten Mal wieder in seiner Heimatstadt Karlsruhe zu Gast. Die Unterkunft und viele Locations, die für Aktivitäten (Icebreaker-Party, Vorträge, Essen) genutzt werden, befinden sich direkt auf dem Uni-Campus, sodass sich nur wenige Gehminuten für Programmwechsel ergeben. Auch die Innenstadt und der große Schlosspark schließen direkt an den Campus an und sind somit schnell für Einkäufe oder zum Entspannen zu erreichen. Eine Besonderheit dieses Jahr ist, dass die StuMeTa (Treffen der Meteorologen) zeitgleich mit dem GAP in Karlsruhe stattfindet. Durch die Zusammenarbeit beider Programme könnt Ihr noch mehr Leute kennenlernen und habt die Auswahl zwischen verschiedensten Vorträgen. Freut Euch außerdem auf ein abwechslungsreiches Exkursionsangebot und eine fette Abschlussparty.
Wir freuen uns schon sehr auf euch und hoffen, dass es für alle eine gelungene Veranstaltung wird!

Das Orga-Team des GAP 2017
v.r.n.l.: Nico, Bernhard, Fabian, Jonas, Sebastian, Yasmin, Benjamin, Rainer, Lisa

Geschichte des GAP

1985 riefen Karlsruher Geophysikstudenten ein Treffen für ihre Kommilitonen aus ganz Deutschland ins Leben. Die Idee, sich gegenseitig das eigene Institut vorzustellen, kam bei den Teilnehmern so gut an, daß das GAP (kurz für Geophysikalisches Aktions Programm) seither jedes Jahr in einer anderen Stadt wiederholt wurde. Das Ziel des GAP ist es, den Kontakt der Geophysikstudenten untereinander zu fördern und einen Einblick in die Arbeitsgebiete des ausrichtenden Instituts zu gewinnen. Außerdem wird über Vorträge, Workshops und Exkursionen Wissen vor allem zu Themen wie "Berufseinstieg", "Industriepraktikum" und "Spektrum der Aufgaben der Geophysik" vermittelt, das über den reinen Vorlesungsbetrieb hinausgeht. Inzwischen ist das GAP zu einer festen Institution mit internationalem Charakter bei den Geophysikstudierende geworden. Wir konnten in den vergangenen Jahren regelmäßig Teilnehmer aus der Schweiz, Frankreich, den Niederlanden, Tschechien, und weiteren europäischen Ländern kennenlernen. Veranstaltungen lagen auch schon in Österreich und der Schweiz. (Auszug aus: "Coming home: GAP `98 Karlsruhe" von M. Keller und B. Brzenczek, erschienen in den Mitteilungen der DGG, Nr. 1/1998)"

Die bisherigen Veranstaltungsorte waren:

1985 Karlsruhe 1991 Clausthal 1997 Münster 2003 Köln 2009 Freiberg 2015 Freiberg
1986 Hamburg 1992 Freiberg 1998 Karlsruhe 2004 Cracow (PL) 2010 Karlsruhe 2016 Münster
1987 München 1993 Köln 1999 Freiberg 2005 München 2011 Hamburg 2017 Karlsruhe
1988 Kiel 1994 Kiel 2000 Leoben (A) 2006 Leipzig 2012 Köln
1989 Graz (A) 1995 Zürich (CH) 2001 Berlin 2007 Münster 2013 Münster
1990 Bochum 1996 München 2002 Hamburg 2008 Kiel 2014 Kiel

Aus geophysikstudenten.de